Die alte Eiche im Küchenfenster

Wenn ich aus unserem Küchenfenster schaue, sehe ich seit jeher – ich wohne heute mit meiner Familie im Haus meiner Kindheit – die obersten Äste der Eiche in der Eichmatt. Wenn ich auf den Bus warte, sehe ich sie in ihrer vollen Grösse. Stolz steht sie da und wer sich ihr nähert, erkennt mit jedem Schritt, wie gross und beeindruckend sie tatsächlich ist.

 

Als vor kurzem die 300-jährige Eiche am Eigerplatz krankheitsbedingt gefällt werden musste, wurde mir einmal mehr bewusst, wie wertvoll diese Eiche hier ist. Auch sie ist wohl über 300 Jahre alt. Anders als die Eiche am Eigerplatz steht sie alleine auf dem Feld und hat genug Platz, um sich auf alle Seiten hin und in ihrer vollen Würde zu entfalten.

«Meine» Eiche in der Eichmatt ist mir im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen. Ihr Anblick und ihre Kraft erfreuen mich und sicherlich viele andere Menschen immer wieder aufs Neue.

Teilen: