Parteivorstand nominiert 5er-Ticket

Die Könizer Wahlen 2017 sind mit der Neubesetzung von vier Gemeinderatssitzen richtungsweisend, und für die SP Köniz ist es klar, in welche Richtung sie weisen sollen: nach links. Denn Köniz steht vor Herausforderungen, die wirkungsvoll und nachhaltig angegangen werden müssen. Dazu braucht es Menschen, die gut zuhören und mutig handeln können. Menschen, die nicht sich selbst, sondern die Gemeinsamkeit in den Fokus stellen.

Zu den Gemeinderatswahlen tritt die SP mit folgenden fünf Kandidierenden an:
Annemarie Berlinger-Staub, Schliern (Gemeindepräsidium/Gemeinderat)
Christian Roth, Liebefeld
Markus Willi, Wabern
Cathrine Liechti, Niederscherli
Tanja Bauer, Wabern

Die Juristin Annemarie Berlinger-Staub ist in der Gemeinde Köniz aufgewachsen und vertritt die SP seit mehr als zehn Jahren im Könizer Parlament; 2012 amtierte sie als dessen Präsidentin. Zu ihren politischen Schwerpunkten zählen die Finanz- und die Familienpolitik sowie die Gemeindeentwicklung. Annemarie Berlinger-Staub an der Pressekonferenz vom 18. November: "Meine Woche hat sieben Tage und ich setze Prioritäten im Interesse aller. Das habe ich nicht nur in meinen verschiedenen Funktionen als Juristin beim Kanton und Bund und in politischen Ämtern als Fraktionspräsidentin oder Parlamentspräsidentin von Köniz gelernt, sondern vor allem mit meiner fünfköpfigen Familie."

Sowohl bei den Gemeindewahlen 2013 (WählerInnenanteil: 23,7%) als auch bei den Nationalratswahlen 2015 (WählerInnenanteil 25,6%) erwies sich die SP als stärkste Partei in Köniz. Als solche erhebt die SP Anspruch auf das Gemeindepräsidium, zwei Gemeinderatssitze und auch eine entsprechende Vertretung im Gemeindeparlament: Den Sitzanteil im Gemeindeparlament will die SP von heute 10 auf 12 Sitze erhöhen. Die SP Köniz ist eine der mitgliederstärksten SP Sektionen im Kanton Bern. Sie kann und wird deshalb mit 40 Kandidierenden zu den Gemeindeparlamentswahlen antreten. Die Gespräche mit den Kandidierenden fürs Gemeindeparlament sind geführt, ihre Nomination erfolgt am 19. Januar 2017 an der Hauptversammlung.

 

Die Kandidierenden:

 

Teilen: